EUTB®

Wir unterstützen Sie dabei, ein selbstbestimmtes Leben zu führen und das zu erreichen, was Sie brauchen und wünschen. Gemeinsam können wir für Ihre Probleme und Barrieren überlegen und nach Ideen sowie neuen Lösungswegen suchen. Sie müssen auch nicht Ihren Namen erwähnen, es kann anonym bleiben.

Selbstbestimmung beim 
gesellschaftlichen Leben (Alltag) 

Rat und Unterstützung 
der Antragstellung bei 
Leistungsträgern 

Schule und Studium mit Hörbehinderung bzw.
Gebärdensprache

Hörbehinderte Menschen
mit Fluchterfahrung
und Migration

Familie mit hörbehindertem Kind

Technische Hilfsmittel
& Dolmetschende in Deutsch/ Gebärdensprache

Wohnen und
Freizeitgestaltung 

Kosten für Dolmetschende in Deutsch/ Gebärdensprache

Assistenz &
Beratung

Beratung in
Gebärdensprache

Unser Beratungsangebot ergänzt bestehende Angebote.


Zusätzlich zu anderen Beratungen – unser Beratungsangebot ergänzt das Beratungsangebot, das bisher schon besteht. Wir sind keine Konkurrenz zu bestehenden Angeboten, vielmehr gehört es auch zu unserer Aufgabe, andere Beratungsangebote zu kennen und über diese zu beraten und zu informieren. 

Zum Beispiel: Integrationsfachdienste, Sozialamt, Pflegekassen, Selbsthilfegruppen und vieles mehr. 
Wichtig: Den bestehenden Informations- und Beratungsangeboten dienen, diese nicht zu ersetzen.

Wir geben Orientierung durch unsere Beratung.

Wir beraten Menschen, die bei uns Rat suchen.


Unabhängig von Leistungsträgern und -erbringern.
Wir werden nicht von anderen bestimmt, wir sind neutral. Das heißt wir sind keinem Leistungsträger bzw. Kostenträger verpflichtet (Beispiele: Träger der Eingliederungshilfe, Krankenkasse, Agentur für Arbeit, Sozialamt usw.).
Wir gehören auch nicht zu den Leistungserbringern, die Anbieter sind (Beispiele: Fachdienste, Wohneinrichtungen, Diakonie, Lebenshilfe, Pflegedienste, SALO usw.).

  • In unserer Beratung zeigen wir Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten und Sie entscheiden selbst, was für Sie am besten ist.
  • Wir orientieren uns an Ihrem Bedarf und Ihren Interessen.
  • Wir informieren über vorhandene Möglichkeiten und Rechte, z. B. wo und für was man einen Antrag stellen kann.
  • Wir informieren Sie, welche Möglichkeiten es gibt und Sie können sich entscheiden.
  • Wir arbeiten für Sie, nicht für die Ämter.

Unsere Beratungsstelle arbeitet auch unabhängig von unserem Trägerverein Landesverband der Gehörlosen Rheinland-Pfalz e.V.

TEILHABE

Wir unterstützen Sie für ihr selbstbestimmendes Leben.


Menschen mit Behinderung in allen Lebensbereichen sollen gleichberechtigte Teilhabe auf Augenhöhe am gesellschaftlichen und beruflichen Leben haben.

  • Selbstorientierung fördern
  • selbstbestimmt leben können
  • Empowerment stärken
  • gemeinsam Lösungen finden
  • unabhängig von anderen
  • eigene Lebensführung

Die EUTB® unterstützt Sie bei dem Weg durch den Behördendschungel, wir helfen Ihnen wie ein Kompass sich zu orientieren, um gute Lösungsalternativen zu finden.

BERATUNG

Wir beraten Sie barrierefrei in deutscher Gebärdensprache.


Wenn Sie bei Entscheidungen, Kostenträgern, Antragstellungen oder Ablehnungen Hilfe benötigen oder bei Unklarheiten in diesen Angelegenheiten unterstützen wir Sie gerne. Für diese Angelegenheiten bietet der EUTB® Frankenthal die Peer-Beratung (Peer-Counseling) an, um Sie dabei zu unterstützen ein selbstbestimmtes Leben in der Gesellschaft zu führen. Mit uns können Sie Ihre Wünsche und Bedürfnisse erfüllen. 

  • es ist und bleibt kostenlos (Keine Voraussetzungen, keine Mitgliedspflicht oder Beitragspflicht)
  • niedrigschwellig (= schnell und unbürokratisch)

Das Besondere des EUTB®-Angebotes ist es, dass möglichst eine “Beratung von Betroffenen für Betroffene” umzusetzen ist: dies nennt man das Peer Counseling-Prinzip. In anderen Worten heißt “Peer” gleiche/ähnlich und meint mehrere Menschen mit ähnlichen Lebenserfahrungen und Werten, zum Beispiel andere Menschen mit Behinderungen oder deren Angehörige. Sie kennen die Fragen und Themen von Menschen mit Behinderungen aus eigener Erfahrung. Betroffene beraten Betroffene. Taube beraten Taube.

Wir sind für Sie da bei verschiedenen Problemen und in schwierigen Situationen. Nicht nur wir, wir unterstützen gerne mit Kontakten zu unserem Netzwerk und anderen Selbsthilfegruppen, Vereinen oder weiteres. Wir Berater:innen unterstehen der Schweigepflicht, auch gegenüber dem Träger. Es werden von Ihnen keine Daten, Inhalte oder Ähnliches an andere weitergegeben. 

Achtung: wir sind keine medizinische, psychologische und keine rechtliche Beratung.


Durch die Neuerungen im Sozialgesetzbuch IX, mit der Schaffung des § 32, wird die EUTB® als Projekt durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert. Im gesamten Bundesgebiet wurden bereits rund 500 Beratungsstellen geschaffen.

Vanessa Wadewitz
Taub, trägt Hörgerät und Cochlea Implantat

Leitung
EUTB® Beraterin
Studium Gesundheits- und Sozialmanagement

Sprachen:
Deutsche Gebärdensprache, International Sign, Deutsch 

E-Mail Adresse:
wadewitz@eutb-frankenthal.de

Skype:
deaf.eutb.rlp

Handy (nur schriftlich)
0151 5638 1689

Online – Öffnungszeiten
Di: 08 – 12 Uhr
Mi: 14 – 16 Uhr

Telefondolmetschende
0180 5 837 700

Manuel Plaum
Schwerhörig, trägt Cochlea Implantat

EUTB® Berater

Sprachen:
Deutsche Gebärdensprache, Deutsch 

E-Mail Adresse:
plaum@eutb-frankenthal.de

Skype:
deaf.eutb2.rlp

Handy

Online – Öffnungszeiten
Do: 15:30 – 17:30 Uhr


Hintergrundinformationen

Seit 2018 bietet der Landesverband der Gehörlosen Rheinland-Pfalz e.V. die ergänzende unabhängige Teilhabeberatung, kurz EUTB®, an. Der Trägerverein Landesverband der Gehörlosen Rheinland-Pfalz e.V. trägt 5% der Kosten der Beratungsstelle, die restlichen 95% zahlt der Bund.

Wichtig: Was in der Beratung besprochen wird, darf aus Datenschutzgründen nicht an Dritte weitergegeben werden. Falls Sie Differenzen mit einer der Landesverband der Gehörlosen RLP- Mitglieds-organisationen haben sollten, können Sie sicher sein, dass wir keine Informationen an diese weitergeben.